Heilpädagogik-Halbtag, Freitag, 23. März 2018

BRK und Bildung – Zwischenstand und Perspektiven
Umsetzung in der Schweiz: Diskussion des Schattenbericht

Seit 2014 gilt in der Schweiz die UNO-­Behindertenrechtskonvention. Sie verfolgt das Ziel, die Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und zu gewährleisten. Im Bereich der Bildung verlangt sie von den Vertragsstaaten die Gewährleistung eines inklusiven Bildungssystems auf allen Ebenen. Welche Tragweite hat diese Verpflichtung? Wie ist der Stand der Umsetzung in der Schweiz? Diesen Fragen geht die Referentin gestützt auf die Praxis des UN-Ausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen, den Initialstaatenbericht der Schweiz sowie den Schattenbericht von Inclusion Handicap nach.

Programm

 

14.00 – 14.15 Uhr Begrüssung
Prof. Dr. Michael Eckhart, Präsident VAF, Prof. Dr. Gérard Bless, Leiter HPI
14.15 – 15.15 Uhr BRK und Bildung – Zwischenstand und Perspektiven
Dr. iur. Caroline Hess-Klein, Inclusion Handicap Leiterin Abteilung Gleichstellung
15.15 – 15.45 Uhr Pause
15.45 – 16.45 Uhr BRK – Umsetzung: Stand der Dinge und Handlungsbedarf
16.45 – 17.00 Uhr Abschluss der Tagung
17.00 – 18.00 Uhr Jahresversammlung der VAF

Tagungsleitung

Michael Eckhart

Tagungsort

Heilpädagogisches Institut
Universität Freiburg
Petrus-Kanisius-Gasse 21
1700 Freiburg/CH

Anmeldeschluss

Donnerstag, 15. März 2018

Tagungsgebühren

Mitglieder VAF Fr. 30.–
Nichtmitglieder Fr. 50.–
Studierende Fr. 30.–

Bezahlung der Tagungsgebühr vor Ort im Tagungssekretariat

VAF-Sekretariat

Heilpädagogisches Institut der Universität Freiburg/Schweiz

Petrus-Kanisius-Gasse 21 | 1700 Freiburg

Rückfragen, Information

Martin Baumgartner
Telefon 026 300 77 54
martin.baumgartner@unifr.ch